Kompost (6. bis 12. Mai 2013)

Was von der Timeline übrigblieb.

I. Medien

  • [Vocer] Klare Worte von Joachim Braun, Nordbayerischer Kurier, zur Qualität im Lokaljournalismus, Anspruch und Wirklichkeit.
  • [Reuters] Springer verkauft pro Tag mehr digitale als analoge Abos.
  • [H. Krieg] Ist das Live-Twittern aus dem NSU-Prozess erlaubt – oder verboten?
  • [Rheinztg.] Was Regionalzeitungen können… Die „Arabellion“ in der „Rhein-Zeitung“.
  • [DJV] Der Zeitungsverlegerverband BDZV hat den Kompromiss zu den Gemeinsamen Vergütungsregeln für Zeitungsfotos anerkannt. Die Mindesthonorare haben angesichts der Marktlage eher moralisches Gewicht…
  • Warum ist die Berliner Onliner-Konferenz re:publica 13 so viel aufregender als der Wiener „European Newspaper Award“? Deshalb vielleicht: [Cicero]? Oder deshalb: [M. Kreil]?
  • [Deadline] Constantin Seibts „Kurze Theorie der Leser, dieser Bastarde“ im Deadline-Blog beim „Tages-Anzeiger“.
  • [FAZ] 60 Jahre „Tagesschau“. Tote Begriffe, starre Bilder. Wer mag da widersprechen?
  • [Wiwo] „Wieso, Herr Hoeneß, erzählen Sie uns das alles überhaupt?“ Die „Wirtschaftswoche“ zur Selbstinszenierung des Steuersünders im „Zeit“-Interview.
  • [Tagesspiegel] Porträt René Wappler, Lokalredakteur der „Lausitzer Rundschau“.
  • [PJ. Raue] Wo is denn nu der Nabel der Welt? Ein offener Brief von Paul-Josef Raue (Thüringer Allgemeine) an die hochmütige FAZ vor dem Hintergrund des NSU-Prozesses.

II. Welt

  • [Change] Petition fürs Fairtrade-Siegel aufs Nutella-Glas.
  • [OpenPetition] Saatgutvielfalt in Gefahr – da bin ich doch für Marktwirtschaft.
  • [Standard.at] Eine Prise Vernunft für ein heikles Thema: Rationaler Umgang mit Sexualstraftätern.
  • [Youtube] Die NGO „Bicicletas sin fronteras“ sammelt in ganz Spanien alte Fahrräder ein, möbelt sie auf und gibt sie weltweit an Leute weiter, die dringend ein Rad brauchen, um zum Beispiel zur Arbeit zu kommen. Ich bin ganz stolz, dass mein Schwager in Katalonien dabei ist! Das Video ist vom Sankt-Georgs-Tag in Figueres.
  • [Standard.at] „1 World Trade Center“ ist 1776 Fuß hoch. Kein Kommentar. Ich staune noch.
  • [Spiegel] Systematische Tests: West-Pharmafirmen betrieben Menschenversuche in der DDR.
  • [Youtube] Die „Spanien-Rettung“, ein Protestvideo von den Adressaten.
  • Das Wort „Südländer“ kommt seit den 1970er Jahren so langsam wieder hoch (schreibt Klaus-Michael Bogdal in seinem ausgezeichneten Buch „Europa erfindet die Zigeuner“). Heute wird uns das Wort „südländisch“ im Zusammenhang mit Kriminellen regelrecht eingehämmert. Das nervt gewaltig. – Konjunktur des Begriffs (Spitzenwert 1940, denkdenkdenk): [Google Ngram Viewer]  – „Südländer“ = „Täter“: [Wortschatz Uni Leipzig]
  • [Demographie-Blog] Neues vom „Südländer“-Fieber: Fakten und Mythen der Zuwanderung.
  • [Die Welt] Deutsch hat Zulauf bei den Goethe-Instituten im Ausland.
  • [LIZ] Recht rechts: Strafbefehl für Roter-Stern-Betreuer, der ein Hakenkreuz-Tattoo fotografiert hatte.
  • [Die Welt] Was „Leckeres“ aus der Sonntagszeitung: 18 Millionen Deutsche essen in Kantinen und Mensen. „Der Preis für billige Mahlzeiten sind oft Niedrigstlöhne – und Essen mit Ekel-Faktor“, schreibt „Die Welt“.

III. Sonst

  • [Petapixel] How Photographers Photoshopped Their Pictures Back in 1946,  via @petermahler
  • [ARD] Wer „Frühstücksfernsehen“ nachts verpasst hat: Jetzt in der ARD-Mediathek.
  • [Postillon] „Der Postillon“ behauptet: Auffanggesellschaft für entlassene Verwandte von CSU-Politikern gegründet.
  • [Youtube] Feierabend! Warten auf Rudi Löhlein mit Gerhard Polt.
  • „Wie ungeduldig sind Sie auf einer Skal..“ – „ZEHN! ZEHN! ZEHN!“ via @muserine (Twitter)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s